wave · forms

Joanna Selinger & Mayar el Hayawan

10. Juni 2017   //  5 - 9 pm 

Geroldstrasse 31, garage #51

Künstlerinnengespräch + Q&A um 8 pm 

Musik und Getränke nach der Show

 

*Die Künstlerinnen werden anwesend sein.

home

fotos

Für diese audiovisuelle Installation arbeiteten die Künstler an der Visualisierung von Naturphänomenen wie Naturkatastrophen. In diesem Arbeitsprozess war das Experimentieren mit Klang für sie logisch, da es einen anderen Einstieg in die Darstellung der natürlichen Dateneingabe bot. Sie beschlossen, sich auf die Tsunamis zu konzentrieren und sich auf einige der wichtigsten Ereignisse des letzten Jahrzehnts zu konzentrieren: 2004 der Tsunami im Indischen Ozean, der die Küste Sumatras, Indonesiens, heimsuchte; 2009 der Tsunami in Samoa; 2011 der Tsunami Tōhoku in Japan; und 2015 der Tsunami, der die Küste Chiles heimsuchte.

Mit Hilfe der Sonifyer-Software (die Daten in Schall umwandelt) konnten die Künstlerinnen aus den seismographischen Daten dieser Tsunamis hörbare Frequenzen erzeugen. Ausgehend von einer extrem klinischen Studie der Daten gaben sie ihre künstlerischen Freiheiten frei, um aus dem von ihnen produzierten Ton ein experimentelles Klangstück zu schaffen. Sie entwickelten den perfekten Input, um Naturkatastrophen auf außergewöhnliche Weise sichtbar zu machen, weit entfernt von den sehr allgegenwärtigen, katastrophalen dokumentarischen Bildern von Tsunamis. Die Grundidee war, ein audioreaktives Drehbuch zu erstellen, welches die Visualisation der Epizentren sowie auch Bewegungen und Anstiege der (Audio-)Wellen ermöglichte. Darüber hinaus zeichnen die Wellen genau die Küstenlinien der tatsächlichen Orte, an denen die Tsunamis entstanden sind, und reagieren auf die physischen Grenzen der Projektionsfläche. wave - forms stellt diese Naturphänomene als tiefe strukturelle Verwurzelung unseres Planeten dar und ermöglicht somit aus unserer anthropozentrischen Weltsicht herauszutreten und über unsere Realität nachzudenken.

Für weitere Informationen siehe den kuratorischen Text (auf Englisch) 

1/4