The Near and the Nigh

Derzu Campos

23. September 2017 // 6.30 - 9.30 pm

Live-Performance Signs Preceding the End of the World

in Zusammenarbeit mit Violeta Burckhardt & Pablo Assandri // 9.30 pm

DJ-Set nach der Show

*Der Künstler wird anwesend sein.

Adresse: Kunstraum Walcheturm, Kanonengasse 20, 8004 Zurich 

home

fotos

The Near and the Nigh ein alternierender Zyklus von Licht und Dunkelheit, in dem Urbanismus, soziale Konflikte und das Ende der Welt dazu dienen, eine Verbindung zwischen Mexiko und den urbanen Veränderungen Londons - Stadt und Hauptstadt der Wirtschaftskraft - darzustellen. Diese Installation beschäftigt sich mit Themen wie die Verherrlichung von Gewalt, die Internationalisierung der Underground- Kultur und die Transformation des postkinematischen Betrachtungsstils sowie einer utopischen Vision einer postkapitalistischen Welt. Unter der Leitung eines Soundtracks, der in Zusammenarbeit mit dem mexikanischen Produzenten Siete Catorce entstand, wirkt das Stück wie eine Landschaft, in der auf intensiver audiovisueller Reize Momente von Dunkelheit und Stille folgen. Die Installation besteht aus zwei Teilen. Erstens, eine Projektion, die 60 Bilder pro Sekunde zeigt. Dann ein zweiter Teil, in dem eine fiktive Geschichte über das Leben nach dem Ende der Welt und den eventuellen Wiederaufbau einer Gesellschaft ohne kapitalistische Wirtschaft erzählt wird. Die Installation kann als eine progressive Konstruktion und Dekonstruktion von visuellen, akustischen und ideologischen Landschaften betrachtet werden. Im Raum werden acht 3D-Drucke gezeigt, die auf das prähispanische Mexiko und die Kultur der Gewalt im Land hinweisen und die Effekte verstecken. Die Kernkonflikte unserer kapitalistischen Gegenwartswelt, die sowohl unsere soziale als auch unsere natürliche Umwelt beeinflussen, verstecken sich dramatisch und stellen somit unserer Realität und Dasein neu in Frage.

Für weitere Informationen siehe den kuratorischen Text (aud English)

1/4