2017 gründeten Adriana Domínguez und Elena Rosauro das unabhängige Kunstprojekt la_cápsula, eine experimentelle kuratorische Plattform für zeitgenössische lateinamerikanische Kunst. Nachdem la_cápsula ein Jahr lang ein Pop-up- und Wanderprojekt war, eröffnete sie im Dezember 2018 ihre permanente Ausstellungsfläche.

Adriana Domínguez

Adriana ist Kunsthistorikerin und unabhängige Kuratorin aus Mexiko, die in Zürich lebt und arbeitet. Sie studierte Kunstgeschichte an der Universidad Iberoamericana in Mexiko-Stadt und absolvierte einen MAS Curating an der ZHdK. Sie arbeitete als Assistant Curator für das Museo Tamayo in Mexico City und kuratierte Ausstellungen in Kunsträumen und kommerziellen Galerien in Mexiko und der Schweiz, darunter der Kunstraum Walcheturm, das Helmhaus (im Rahmen Volumes Zürich), die Galerie Peter Kilchmann und Knoerle & Baetting Contemporary. Seit 2016 arbeitet sie als freie Autorin für CIAC Collection in Mexiko.

Elena Rosauro

Elena ist derzeit Koordinatorin des Lateinamerika-Zentrums Zürich der Universität Zürich und assoziierte Postdoc-Forscherin im Rahmen des SNF-Projekts "Contested Amnesia and Dissonant Narratives", geleitet von Prof. Dr. Liliana Gómez-Popescu. Sie schloss ihr Studium der Kunstgeschichte an der Universidad Autónoma de Madrid ab und absolvierte an derselben Universität einen MA in Lateinamerika-Studien mit Schwerpunkt Kulturwissenschaften. Ihre Doktorarbeit "Historia y violencia en América Latina. Prácticas artísticas, 1992-2012" ist als Buch bei CENDEAC (Murcia, 2017) erschienen.