Paperballad

Gruppenausstellung

mit Werke von​ Juna Skenderi, Laura Ramírez Palacio, María García Ibáñez und Derzu Campos

Eröffnung, 8. Dezember 2018

Ausstellung 18.00 Uhr

Musik und Getränke ab 20.00 Uhr.

 

Wir werden die Eröffnung unseres neuen permanenten Raumes el_espacio feiern.

Stauffacherstr. 119, 8004 Zurich

home

fotos

PAPERBALLAD

Gruppenausstellung​


Paperballad ist eine Melodie, eine Komposition aus Linien und Farben, aus Spuren, die von vier verschiedenen Händen auf dem Papier hinterlassen wurden. All dies zusammen erzeugt manchmal eine perfekte Harmonie, manchmal aber auch perfekt Dissonanz. Abstrakt und figurativ; ein Produkt der Erinnerung oder Phantasie, alle Zeichnungen werden durch den subtilen Faden den der Bleistift auf dem Papier hinterlässt, miteinander verbunden. Sie singen vielleicht über ein Gefühl, eine Erinnerung, einen geheimen Wunsch. Sie sind eine Ballade, eine Paperballade, die nur für denjenigen etwas bedeuten, der sie ansieht: eine Offenbarung der hellsten Seite oder der dunkelsten Ecke.

Paperballad ist eine Ausstellung, die von Björks Hyper-Ballad (1996) inspiriert ist. Ein Lied, welches Sie als den Moment bezeichnet, in dem wir uns verlieben, und, in dem wir uns vor unserer dunklen Seite verstecken damit wir uns selbst vor unseren Geliebten von der besten Seite zeigen können.

Mit 34 Zeichnungen der Künstler Juna Skenderi (AL/US), Laura Ramírez Palacio (COL), María García Ibáñez (ES) und Derzu Campos (MX) ist Paperballad eine Einladung, mit sich selbst zu tanzen und dem Klang unseres eigenen Lichts und unserer eigenen Dunkelheit zuzuhören. In einer Zeit, in der wir zu den Meistern des Versteckens vor uns selbst geworden sind, mögen wir vielleicht sogar das Geräusch von auf dem Boden fallenden Flaschen und Besteck.

Den vollständigen kuratorischen Text (auf English) lesen.